Frau-Sein ≠ Mutter-Sein

In unserer Gesellschaft wird  immer noch von Frauen erwartet oder einfach selbstverständlich angenommen, dass sie Mutter werden wollen oder es sind.

Das beste Beispiel dafür habe ich gerade am letzten Freitag in der NDR Talkshow gesehen. (Link zum Beitrag in der Mediathek.)

Hubertus Meyer-Burkhardt (den ich eigentlich grundsätzlich sehr mag, dessen Altmodisch-Sein hier aber sehr deutlich wird) fragte die zwei miteinander verheirateten Pastorinnen Ellen und Stefanie Radtke, die zu Gast in der Runde waren, wie sie denn entschieden hätten, wer von den beiden das Kind (das die beiden nun bekommen) denn bekommen dürfe….

Die beiden sahen sich zunächst (in meinen Augen) etwas irritiert an. Dann antwortete die nicht schwangere Stefanie, dass sie den Kinderwunsch dann ja vielleicht verspüren würde, wenn das Kind da sei.

Achtung, schockierende Nachricht: nicht jede Frau MÖCHTE Mutter werden!

Ja, das soll es tatsächlich geben, wenn das auch für die meisten Männer und natürlich auch viele Frauen MIT Kinderwunsch nur schwer vorstellbar ist. Doch es ist so! Und eine Frau die keinen Kinderwunsch verspürt, muss auch nicht unbedingt lesbisch sein.

„Motherhood was not my destiny.

-Helen Mirren

Ich selbst habe ewig gesagt, dass ich keine Kinder haben möchte. Ich hatte als Teenager und auch in meinen Zwanzigern ein Bild/ eine Vision von mir und meinem Leben im Kopf, wo Kinder einfach nicht drin vorkamen und schlicht auch keinen Platz gehabt hätten.

Selbst jetzt – nachdem mein Mann und ich den ganzen Kinderwunsch-Zirkus mitgemacht haben – bin ich wieder an der Stelle und frage mich, ob ich eigentlich wirklich originär diesen Wunsch in mir verspürt habe. Oder ob ich nicht vielleicht einfach nur dem gesellschaftlichen Druck nachgeben und meinem Mann, der ein wahnsinnig guter Vater wäre, diesen Wunsch erfüllen wollte…

Kinderlose Frauen als reizvolles Gegenkonzept zum langläufigen Gesellschaftsbild

Damit will ich weder das Leben ohne Kinder oder das Leben mit Kindern glorifizieren oder gegeneinander stellen, was nun besser ist und was nicht. Ich will nur feststellen, dass es eben auch Frauen gibt, die den Kinderwunsch gar nicht verspüren. Zudem kann es als Frau, die sich vom Kinderwunsch verabschiedet, hilfreich sein, diese Frauen als Gegenkonzept zum gesellschaftlichen Bild von der Frau als Mutter einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, um in diesem Lebenskonzept reizvolle Aspekte für den eigenen Lebensweg nach dem Abschied vom Kinderwunsch zu entdecken.

Auf meinem Pinterest-Account habe ich deshalb angefangen, berühmte Non-Mom’s – also Frauen, die NICHT Mutter sind – zu sammeln.

Vielleicht hast Du Lust dort einmal vorbei zu schauen und Dir an dem einen oder anderen Lebenskonzept ein Scheibchen abzuschneiden.

Außerdem werde ich hier demnächst auch die eine oder andere Frau ohne Kinder genauer vorstellen.

Photocredit: Cyrus Crossan on Unsplash

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Join 300+ Amazing Entrepreneurs who took the risk and succeeded!

Here is your chance to be part of the exclusive Freedom Empowerer Group!

 

Start to grow your business with the best tips!

Here is your chance to get access to my exclusive freebies!

Start to grow your business with the best tips!

Here is your chance to get access to my exclusive freebies!

Auf die Liste!

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte News zum Start meiner Online-Kurse und mehr!